Klimatechnik in Kindergärten und Schulen mit Kampmann effektiv nutzen

Klimatechnik in Kindergärten und Schulen mit Kampmann effektiv nutzen

kampmannBelüftungssysteme und Klimatechniken sind grundlegend für geschlossene Räume, in denen sich viele Menschen befinden. Dies gilt besonders für den Nachwuchs, der uns am Herzen liegt. In Kindergärten und Schulen, in denen sich viele Menschen tummeln und auch toben,  können sehr viele hygienische und medizinische Bedrohungen auftreten, die durch die entsprechende Klimatechnik minimiert oder gar beseitigt werden können. Kampmann ist auf eine solche Klimatechnik spezialisiert und hilft, mögliche Erkrankungen der Kinder zu vermeiden.

Grundlegend wichtig: optimale Belüftung herstellen

Vor allem, wenn in den Innen- und Außenbereichen geschlossener Räumlichkeiten starke Temperaturgefälle auftreten, kann es zu mikrobiellen Problemfällen kommen. Dies kann sowohl Gebäude betreffen, die schlecht erhalten sind, als auch moderne und sehr gut gedämmte Bauwerke, wenn keine ausreichende Lüftung  und Klimatisierung vorliegt. Besonders in Kindergärten und Schulen kann über einen großen Zeitraum des Tages keine ausreichende Lüftung gewährleistet werden, so dass die Luftfeuchtigkeit in den Räumen bestehend bleibt. Dies ist vor allem hinter dem Mobiliar ein großes Problem, da hinter den Schränken und Täfelungen kaum gelüftet werden kann. Die Folgen sind gravierend.

Sofort handeln: keine mikrobakteriellen Verunreinigungen riskieren

In unbelüfteten Räumen entstehen sehr schnell mikrobaktierielle Stellen etwa durch eine Anhäufung von Schimmelpilzen. Die beeinträchtigt nicht nur die Luftqualität durch einen üblen Geruch, es treten auch allergische Reaktionen sowie Infektionen bei den Personen auf, die sich länger in den Räumen aufhalten. Schimmelpilzstaub sollte aus medizinischer und hygienischer Sicht daher stets vermieden werden. Hinzu kommt, dass eine Zerstörung des Gebäudes durch Materialabbau eintritt.

Dezentrale Lüftungsanlagen: Objekte ideal entlüften

Mit dezentralen Lüftungsanlagen lassen sich alle Räume eines Gebäudes innerhalb kürzester Zeit entlüften, wobei dank der Wärmerückgewinnung über den Gegenstromwärmetauscher kein Temperaturverlust in Innenräumen entsteht. Diese Anlagen können in Neubauten optimal integriert werden. Dank dem Vorheizregister sind die Anlagen selbst dann vor Vereisung optimal geschützt, wenn in den Außenbereichen starke Minustemperaturen vorherrschen. Mit solchen dezentralen Lüftungsanlagen können die Räume von Kindergärten und Schulen selbst während der Anwesenheit der Kinder ideal belüftet werden, ohne dass es zu einem Temperaturgefälle kommt.

Die Möglichkeit der mobilen Lüftung

Auch in Altbauten können dezentrale Lüftungsanlagen integriert werden, eine mobile Lüftung ist in diesem Fall allerdings die optimalere Lösung, da für den Einsatz dieser Anlagen keine zusätzlichen Aufwendungen für Baumaßnahmen notwendig sind. In Schulen und Kindergärten werden nicht alle Räume gleichzeitig genutzt, wodurch die Lüftung auch in älteren Bauten ohne eine dezentrale Lüftungsanlage optimal und gezielt entlüftet werden können. Mit den Lösungen zur zentralen Entlüftung beziehungsweise den mobilen Lüftungsanlagen aus dem Hause Kampmann können Räume individuell entlüftet werden, wenn sie gerade nicht genutzt werden, da sie bequem in andere Räume transportiert werden können.

Energieeinsparung mit den Geräten von Kampmann

Die Kosten für den Einbau einer Entlüftung sind oftmals kostenintensiv. Diese Kosten amortisieren sich allerdings bereits nach kurzer Zeit, da mit der Klimatechnik von Kampmann in vielerlei Hinsicht Kosten eingespart werden.  Die Gebäudesubstanz  etwa wird auf diese Weise geschont, ohne aufwändig lüften und danach wieder heizen zu müssen. Hinzu kommt, dass die Betriebskosten für die Geräte selbst sehr gering sind, da sie sehr energieschonend arbeiten.