• Anzeigen

Grossprojekt

« Veganer Strom    •    Biete Vakuumröhrenkollektor »

Grossprojekt

Hallo
Im Rahmen meines Studiums zum Energieingeneur muss ich ein Projekt ausarbeiten, bei dem ich etwas Hilfe benötige.
Um das gleich vorab klarzustellen, Ja mir ist klar das es vollkommen unwirtschaftlich ist und niemals in dieser Art ausgeführt wird.
Zum Thema:
geplant ist ein Nahwärmenetz mit 2.8GWH Jährlichem Wärmebedarf.
ausgeführt werden soll dieses durch (achtung es kommt) Solarthermie mit saisonalem Speicher.

Gott sei dank stellt sowohl Ritter als auch Vissmann kollektoren für derart Grosse Anlagen her.
dass grösste problem stellt für mich nun die Wahl der Kollektoren und des Speichers dar.
Bei den Kollektoren hab ich mir den Vitosol T-200 spl ausgesucht. (bin für änderungen offen)

Nur beim SPeicher stosse ich an meine Grenzen. für 50% deckungsrate benötige ich einen 34.000m³ Speicher. Diese werden natürlich nicht in Serie hergestelt ;-) daher die Frage:
Kennt jemand einen Hersteller der Segmente für solch eine Grösse herstellt? Und wie lässt sich das Statikproblem lösen? da ich max. 10m tief ins erdreich darf aber der Speicher darin komplett verschwinden soll und darüber ein Parkplatz (grosse Belastung) gebaut werden soll komm ich da auf keinen grünen Zweig.
hoffe mir kann jemand Helfen
Paule
Ist neu hier!
 

Wer sagt das es ein Tank sein muß?

Du kannst auch 2 oder 3 in Reihe schalten ;)
Gruß

Socko

(ich bin auch nur ein Unwissender) Bild
Benutzeravatar
Socko
Ist schon lange dabei!
 

das ist gar nicht so dumm danke... werd mal ein bischen rumsuchen
das Problem ist nur dass diese Variante die Kosten nochmal nach oben treibt
Paule
Ist neu hier!
 

Habe mich nun für einen Kiesgefüllten Speicher entschlossen.
nun stellt sich mir die frage wo ich einen geeigneten wärmetauscher/solarspindel finde um diesen im speicher zu verlegen. (ich möchte keine solarsole im speicher sondern nur wasser)
kann mir da jemand helfen?
oder soll ich einfach ein paar meter kupferrohr zur winde biegen und reinlegen?

Ausserdem stellt sich mir die Frage nach dem ausdehnungsgefäß. muss natürlich mit kompressoren arbeiten, aber wie berechne ich dann den Inhalt? wie bei normalen mag's? komme da immer auf ein volumen von knapp 2000m³
Paule
Ist neu hier!
 

Hallo Paule,
Bei deiner eigentlichen Frage kann ich eher nicht helfen aber da es hier scheinbar keine PN Funktion gibt kann ich nicht anders als dir hier schreiben.
In einem anderen Post habe ich eine Antwort (und das scheint in diesem Forum etwas eher seltenes zu sein) gefunden, die sich exact mit meinem Thema befasst. Obendrein scheinst du ja sogar akademisch mit dem Thema befasst zu sein. Es geht um Solar-Poolheizung mit einem einfachen durchflusssysthem. Morgen fang ich mit dem Bau an und ich wuerde da dringend einen Tip brauchen ......
Gruesse aus Paraguay
DePe
DePeGe
Ist neu hier!
 

Hey, hatten Sie Glück mit Ihrem Projekt?
Toschi
Ist neu hier!