• Anzeigen
  • Stromvergleich

Innen Dämmeng holzrahmen

« Fassadendämmung Luftspalt ausfüllen    •    Kellerraumdämmung »

Innen Dämmeng holzrahmen

Moin Formsgeinde

Ich hab ein Haus bj.1967 in Holzrahmenbau Weise und möchte mein Haus Dämmen
Der Wand aufbau ist wie folgt
Von Außen nach Innen
Klinker
Holschicht 4-1 cm
Zementplatten
Holzrahmenbau mit steinwolle ca.6cm
Pe Folie
Bitumfaserplatten
Uhrsprünglich wollte ich der Holschicht dämmen aber der Experte von der firma meinte das die schicht teilweise zu schmal ist und deshalb ein ungleiches Dämmbild ergibt.
Somit fällt das flach .
Nun bin ich am überlegen ob es auch von innen machbar ist.(ich bin in diesen Ding ein ziehmlicher Neuling)
Ich hab an diesen Holzfaserplatten gedacht !
Ist es überhaupt ratsam so zu Dämmen und bringt mann diese an die wand ?
Bitte gibt mir tips wie ich es besser machen kann vielleicht haben wir hier den einnen oder anderen Experten hier bein

Für jeden tip bin ich echt dankbar

Gruß

Mr.kopflos
Mr.kopflos
Ist neu hier!
 

Au weia, bei einem derartigen Wandaufbau ist es extrem schwierig. Wenn du hier was verkehrt machst bricht dir der "Laden" zusammen. :idea:

Der Taupunkt soll so weit wie möglich nach aussen. Wenn du "zu stark" dämmst wird die gesamten Substanz feucht/nass und wird über Jahre zerstört/schimmelig. :shock:

Warum willst du dämmen?
Gruß

Socko

(ich bin auch nur ein Unwissender) Bild
Benutzeravatar
Socko
Ist schon lange dabei!
 

Das ich nicht Grade ein leichten fall hab ich fast gedacht
ich hatte auch schon gelesen und gelesen,
Variante 1; gedacht habe ich darn das ich solche pur schaum platten nehme oder :!:
Variante 2; mir noch ein ständerwerk bau und das denn mit holzfazer Dämme :!:
nur hab ich so meine bedenken mit den Innenwänden das da Kältebrücken entstehen können da bin ich ratlos!

Was mein Ihr ?

MFG

mr.kopflos
Mr.kopflos
Ist neu hier!
 

Nochmal, warum dämmen?
Einfacher wäre es die Systemtemperaturen zu senken mit größeren Heizkörpern oder je nach dem wieviel Aussenwände du hast, Fußleistenheizung.
Gruß

Socko

(ich bin auch nur ein Unwissender) Bild
Benutzeravatar
Socko
Ist schon lange dabei!
 

Ich würde die Dämmerrei lassen. Der Wandaufbau ist dazu zu "kritisch". Wenn es dir um Einsparung geht ist das Sicherste "große" Heizkörper. Wenn dir die Wände "zu kalt" sind, Fußleistenheizung.

Zum Dämmen gehört auch ein Lüftungskonzept!

In diesem Sinne
Gruß

Socko

(ich bin auch nur ein Unwissender) Bild
Benutzeravatar
Socko
Ist schon lange dabei!
 

Hallo Mr. Kopflos,

die Innendämmung sollte Grundsätzlich einem Fachmann überlassen werden, bei der Innendämmung können sehr viele Fehler passieren, die das gesamte System aus dem Gleichgewicht bringen.
Es kann z.B. der Taupunkt ungünstig verschoben werden, dadurch wird das System nass und fängt an zu schimmeln. Besser die Finger davon lassen, für solche Fälle gibt es Fachleute. Es muss hierfür ein komplettes Konzept erstellt werden.
Also, nicht den Kopf verlieren...
Gruß, Zacki
Zacki
Ist neu hier!
 

Also kann dir aus eigener Erfahrung nur raten, dir hier professionelle Hilfe zu holen.
Ein so altes Haus alleine zu sanieren ist enorm anstrengend und erfordert Erfahrung.

Hab mein eigenes Haus in Wien zuerst auch selbst renovieren und dämmen wollen.
Ging gehörig schief, zum glück hab ich noch schnell eine Baufirma gefunden, die mir ohne
viel Trara die Sanierungsarbeiten erledigt hat. Heißt König Heinrich, ist eine der besten Baufirmen hier.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Markus83
Ist neu hier!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Innen Dämmeng holzrahmen, Wärmedämmung Forum
cron