• Anzeigen

Kosten Thermografie

« Thermographie und Entfernung der Kältebrücken    •    Wie macht man eine Thermografie (Flir One)? »

Kosten Thermografie

Hallo zusammen,

wie verhält es sich eigentlich damit, wenn man eine Thermografie erstellen lässt? hat das schonmal jemand von euch gemacht?
Vor allem würde es mich interessieren, was sowas kostet. Ich würde es schon gerne mal machen lassen, um zu sehen, wo an meinem Haus die Schwachstellen sind. Es gibt bestimmt welche und ich weiß nicht genau, was die Vorbesitzer da schon so gemacht haben.

Andersrum befürchte ich, dass sowas ziemlich teuer ist. Kennt vielleicht auch jemand Firmen im Raum NRW, die sowas machen und mit denen schon jemand Erfahrungen hat?

Danke schonmal für die Mühe derjenigen, die mir schreiben.

LG
Ralle
Ralle
Ist schon lange dabei!
 

Sone thermographie machen oft energieberater oder leute die sich drauf spezialisiert haben. Und billig ist sowas nicht denn das gerät kostet mindestens 10.000€, meist mehr als 40.000 !
Dann muss das ganze noch ausgewertet werden!

Normalerweise kostet sowas je nach aufwand ab 600€
rumor
Wohnt hier!
 

Hallo Rumor,

erstmal noch einen recht herzlichen Dank für deine Antwort. Ok, 600 Euro und mehr ist nicht wenig, nur um festzustellen, wo noch Schwachstellen am Haus sind. Wenn man aber dadurch einige Schwachstellen findet, wo man sie nicht vermutet hätte, kann man dieses Geld natürlich auf Dauer auch wieder einsparen. Vor allem dann, wenn man überlegt mit einer Wärmepumpe zu heizen, ist es ja doch ratsam, vorher alles genau abzuchecken. Es muss ja nicht immer nur das Dach oder oder die Fenster sein.

Aber trotzdem, erstmal ist es ein ganz schönes Stück Geld, das man ausgeben muss, und vielleicht lieber gleich in die Isolierung stecken sollte. Ich werd's mir nochmal überlegen.

LG
Ralle
Ralle
Ist schon lange dabei!
 

Wenn du wissen willst wo dein haus die meiste energie verliert, also wo sich de dämmung am ehesten bezahlt macht usw...

Sinn machts auch sowas vor nem umbau und DANACH machen zu lassen um zu sehen ob alle maßnahmen ihren zweck erfüllen :)
rumor
Wohnt hier!
 

Hallo,

manchmal gibt es Aktionsangebote von Banken oder Bausparkassen, z.B. hier:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

oder hier:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

mfg
Andy
gornauer
Ist neu hier!
 

..... da gibt's ein buntes Bild ohne allzu viel Auswertung, das ist bloß ein Witz, ein Schlechter ....
Wenn man das ordentlich machen will dann zusammen mit einem Blower Door Test und an einem Tag wo es deutliche Unterschiede zwischen Innen- und Aussentemperaturen gibt. Das gibt dann richtig aufschlußreiche Aufnahmen mit Kaltluftfahnen wo es Luftlecks gibt.
Auf Links sind nur für registrierte User sichtbar. gibt es eine bundesweite Übersicht von Luftdichtheitsprüfern. Ein Großteil von denen macht auch Thermografie-Aufnahmen.
Gruß
Arno Kuschow
ecocasa
Wohnt hier!
 

Hallo,
das BAFA fördert Thermografieberichte / Gutachten bis zu 150€ noch bis zum 31.12.2009. Muß allerdings von einem BAFA zugelassenem Energieberater beantragt werden. Eine IR-Kamera zum mieten bekommt man auch bei uns:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Sonnige Grüße
Christian
Ist neu hier!
 

Christian hat geschrieben:Hallo,
das BAFA fördert Thermografieberichte / Gutachten bis zu 150€ noch bis zum 31.12.2009. Muß allerdings von einem BAFA zugelassenem Energieberater beantragt werden. Eine IR-Kamera zum mieten bekommt man auch bei uns:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Sonnige Grüße

....gibt's da auch ne Einweisung, wie man das Ding richtig bedient, je nach Einstellung kann man ja wunderbar bunte Bilder bekommen, die aber überhaupt nichts aussagen ..... da gehört also ein gutes Stück Erfahrung dazu, bis man so ein Teil so kalibriert hat, daß die relevanten Punkte sichtbar werden :roll:
Welche Qualität von Kamera gibt's denn da in der Vermietung und zu welchen Preisen?
Gruß
Arno Kuschow
Gruß aus der pragmatischen Passivhausecke
Steinzeit ist vorbei Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Arno Kuschow
ecocasa
Wohnt hier!
 

Hallo,

es gibt natürlich eine Einweisung für die Kamera wenn diese Pers. abgeholt wird. Bei Versand per Tel. und Detailierter Anleitung. Für weitere Details bitte dem Link folgen. Preise per PN.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Sonnige Grüße
Christian
Ist neu hier!
 

Christian hat geschrieben:Hallo,

es gibt natürlich eine Einweisung für die Kamera wenn diese Pers. abgeholt wird. Bei Versand per Tel. und Detailierter Anleitung. Für weitere Details bitte dem Link folgen. Preise per PN.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Sonnige Grüße


der link macht einen guten Eindruck!
Gruß
Arno Kuschow
Gruß aus der pragmatischen Passivhausecke
Steinzeit ist vorbei Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Arno Kuschow
ecocasa
Wohnt hier!
 

Anständige ThermographieAufnhemn kann man ab 170...190 Euro machen lassen. man erhält 6-10 Bilder von jeder Hauswand, Türen und Schwachstellen. Eine Auswertung ist auch dabei.

Eien Kamera ausleihen und selber messen und dann noch auswerten wollen finde ich nicht für sinnvoll. Alleine die Fahrtkosten fürs abholen und bringen der Kamera, die Mietgebühern stehen in keinem Verhältniss zu einer externen Messung durch den Fachmann.

Es gibt günstige Kameras für 2500 Euro aber auch hochwertige von FLIR bis 40.000 Euro. Die haben dann natürlich eine richtig gute Auflösung.

Messungen führt man nur zur kalten Jahreszeit durch.


Peter
icspeter
Ist neu hier!
 

Sowas geht auch im Rahmen der Vor-Ort-Beratung, dann hält der Eigentümer einen sehr umfangreichen Bericht in Hand, kennt ggf. schon die Kosten und Fördermittel.
Und man kann dann auch gleich 3 Förderpauschalen der BAFA reinpacken, sodass es kaum teurer wird.

Hier sind die Förderungen zusammen gestellt:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Magic
Seit kurzem dabei!
 

Es ist die Frage, ob die Auswertung und die Kamerabedienung durch einen Laien stattfinden sollte - sry aber ist nicht böse gemeint
Ich denke, dass eine Thermographie
a) mit einer ordentlichen Kamera gemacht werden sollte - sprich irgendetwas was so ungefähr den Vath Vorschlägen entspricht - sprich ab 320 * 240 Pixel, usw. sieht Vath.de
b) die ausführende Person sollte qualifiziert sein - ich mein generell ist Statik auch nicht schwer aber rechnet irgendwer außer ausgebildeten Personen eine Statik selbst? Thermographie ist noch schwieriger, da es nicht nur Formeln sind, sondern auch sehr viele Umgebungseinflüsse mit einspielen - glaube nicht, das dem Laien bei einer schnellen Erläuterung sowas wie Hohlraumeffekt oder dergleichen erläutert wird?! -
c) ich würde niemals meine Kamera ausleihen - liegt aber auch vielleicht an meiner (P660 Flir) - wenn ich mir überlege, dass irgendein Mensch auf meinem Germaniumobjektiv rumputzt weils mal gerade geregnet hat ...... auhauaua - soviel dazu -

ihr solltet vielleicht bei der Beauftragung eines Thermpgraphen nach seiner Qualifizierung und nach dem benutztem Gerät fragen - Auflösung usw. - dementsprechend werden auch die Preise aussehen - kann ich auch wieder nur den Vath empfehlen - hier findet ihr qualifizierte Leute, die das meinstens schon eine Weile machen - das heißt aber auch, dass sie im Vergleich zu den 80 Euro Anbietern natürlich etwas teurer sind - aber vergleicht ihr den Preis eines Fiat Panda mit einem 600SL ?

Ein gut qualifizierter Thermograph wird auch auf die regelmäßige Kalirierung von seiner Kamera achten - wo ich mich bei diesen heute ach so beliebten 2000 Euro Geräten frage - wenn die Kalibrierung schon gute 500Euro (pro Objektiv, Tempbereich, usw) kostet - lohnt sich das für so ein Gerät?
Wo wir gerade bei dem Thema Kalibrierung sind - wir reden hier über hochtechnische, relative sensibele Messtechnik - die verschicke ich echt nicht gern per Post

Dann aber zu der eigentlichen Frage - der Preis!!! kommt auf das Anforderungsprofil an - soll nur ein genereller Überblieck verschafft werden - wo warm wo kalt ? - dann fängt es so - regional aber auch noch mal sehr unterschiedlich - bei ca. 400 Euro an und geht bis zu einer exakten Temperaturbestimmung ( für Gericht oder dergl.) an die 2000 Euro ran bzw. nach Aufwand

Halte gar nichts von diesen 50, 60, 70 oder 80 Euro Thermographiejobs - geht lieber für das Geld schön Essen

mfg
Planlosaktiv
Ist neu hier!
 

Hi,
eine ordentlich durchgeführte Thermographie ist stark Aufgabenabhängig und natürlich, was man für eine Leistung erwartet.
Ein ordentlicher Thermograph wird
a) gutes Equipment mitbringen, d.h. er hat eine gute und (leider) auch sehr teure Kamera - diese kann bei guter Auflösung, usw. ca. 40.000 Euro und mehr ohne weiteres kosten (entsprechend auch der Zusatzausstattung wie Objektive usw.) Es gibt aber Kameras auch bereits für 1000 Euro zzgl MwSt. die aber von Auflösung (60 *60 Pixel) unzureichend sind - gute Kameras ungekühlte fangen bei einer 320er Auflösung an - sehr gute haben 640 * 480 Pixel
b) eine entsprechende Ausbildung hinter sich haben - sprich Zertifizierung nach DIN EN 473 mindestens Level II oder vergleichbar und Bereich Bau bei Häusern
Denke auch, dass man das von Fall zu Fall betrachten muss, was ist gefordert und welche Leistung soll erbracht werden
Thermographen findet man bei vath (vath.de)
Von den Billiganbietern halte ich persönlich nichts - hierbei werden oft Monate im Voraus Termine gemacht, dieses ist für eine reproduzierbare, ordentlich ausgeführte Messung nicht möglich, da Thermographie erheblich von äußeren Einflussfaktoren weil Wind und Regen beeinflussbar ist, so dass kurzfristig Termin gemacht werden müssen und auch durchaus ggf. mal verschoben werden müssen.
Sinn würde dabei dann auch wahrscheinlich eine Blower Door Messung und eine gut durchgeführte Energieberatung machen.
Anbei noch ein kleiner Link für mehr Info:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Bei der DENA (Deutsche Energieagentur) findet man qualifizierte Fachleute je nach Postleitzahlengebiet bzw. beim Vath
Die Dena prüft im Gegensatz zur Bafa die Qualitifkation der Thermographen bzw. Blower Door Anbieter.
VOn selbst thermographiern halte ich gar nix, da die Therografie echt versaubeutelt werden kann - dann kann man auch einen 80 Euro Anbieter nehmen

MFG
Planlosaktiv
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Planlosaktiv
Ist neu hier!
 

Selbst thermographieren kann man sich tatsächlich sparen. Und diese Angebote von 100-200 Euro mit vier Bildern und Kurzauswertung - naja, wer´s braucht, aber langfristig sinnvoll ist das auch nicht gerade. Da muss was ordentliches her - alle Gebäudeteile thermographiert und dazu Maßnahmenempfehlungen.

Frage: ist die BAFA Energieberatung eigentlich dasselbe wie ne "richtige" Energieberatung? Hab hier davon gelesen, aber mir ist das jetzt echt nicht klar geworden. Links sind nur für registrierte User sichtbar. Brauch ich da für Nachweise noch eine andere?
Carolinchen
Seit kurzem dabei!
 

Fahrtkosten?
Mein 2t/174PS-FZ hat rund 9l für ~€4,86 auf AB, mit einem Ziel dass nicht direkt an der AB liegt (Start schon)...


Gibt es für das selbst schießen irgendwelche Hinweise und Anweisungen.
Nein, es würden KEINE(rlei) Kosten entstehen, es müsste auch nirgends wohin gefahren werden...

Klar, es soll wohl um 16°C oder mehr Differenz haben.
Aktuell gegeben.
Und morgens früh nach eibnem nicht sonnigen Tag ist ideal...


@ Planlosaktiv

Naja, ein Mercedes 600SL ist aber nicht "besser" als z.B. ein Chrysler Grand Voyager...
Auch mit 1Mia auf dem Konto würde Ich mir keinen Mercedes bzw. Mercedes 600SL kaufen...
Und Ob Ich mit 1Mia auf dem Konto "Essen gehen" würde, ist auch nicht sicher...



Vor 5 Jahren las Ich einen Bericht über Schmetterlingsflügel und die Anwendung für billige hocheffizielte Wärmebildkameras mit Chips für um 50 Euro Kosten...
=> Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Ich frage mich, ob sich die "Wärmebildfotografen" darüber freuen würden.
Könnte ja für da Geschäft schädlich sein.


Für den Anfang könnte es sich evtl. für Smartphone-Hersteller lohnen als neues Gimmick (wirklich neue Funktionen gibt es ja lange nicht mehr) z.B. 160x120 Chips einzubauen..... Oder notfalls 80x60, wenn der Preis sonst wenigr Interessant für die Masse wird.
Tobias Claren
Seit kurzem dabei!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Kosten Thermografie, Wärmedämmung Forum