Wechseln Sie den Stromanbieter und sparen Sie so bis zu 500,00 Euro, vergleichen Sie hier mehr als 1.000 Stromanbieter!





Mit dem TÜV-geprüften Gasvergleich lassen sich ohne großen Aufwand die günstigsten Gastarife finden.





Leisten Sie selbst einen Beitrag zur Energiewende und wechseln Sie jetzt zu Ökostrom!





Mit dem kostenlosen DSL und Internet Vergleich von CHECK24 behalten Sie im großen Tarifdschungel den Überblick.


<



  • Anzeigen

Lohnt ein Dachs ?

« Kaufen Sie wirklich Pässe, Führerschein, (trustedcredentials    •    SenerTec Sachsen Dachs Pro 20 ST »

Lohnt ein Dachs ?

Hey. Ich hab ein Zweifamilienhaus auf dem Dach bereits eine pv Anlage.
Hab durch Sauna und Whirlpool etc. einen Strom Verbrauch von fast 9000 kw im Jahr.
Meine Heizungsanlage iöuft auf Öl und ist auch schon älter.
Würde sich ein Dachs für mich lohnen ?
Ralfw
Ist neu hier!
 

Der Dachs läuft mit Gas, also keine Möglichkeit für Heizöl. Da wäre erst mal eine Änderung der Tankanlage/Gasanschluß erforderlich. Außerdem MUßT du die Wärme auch abnehmen können.

Will heißen, auch im Hochsommer, Sommer oder an Tagen wo keine Wärme gebraucht wird.
Für ein echtes BHKW nicht zu machen.

Eine Brennstoffzelle ist im Betrieb auch nicht wartungsfrei und auch dort muß die Wärme weg gebracht werden.

Alles in allem, wenn du kein echter Selbermacher bist geht so etwas GAR NICHT. Da sollte man von der Materie, den Energieströmen und dem ECHTEN Bedarf WIRKLICH AHNUNG haben.

Wenn du zuviel Geld hast, hol dir jemanden der Diesel BHKW verkauft. Oder wenn noch mehr Geld hast Gasanschluß und Brennstoffzelle.

Ungeeignet jeder Wirtschaftlichkeit, wie immer wenn der Bedarf nicht zum System passt.

Wirtschaftlich heißt - die Anlage MUSS noch 10 Jahren alles an Mehrkosten erwirtschaftet haben! (Inkl. Wartung, Teile, Umbau, ...)
Nicht die übliche Schönrechnerei.

Ganz sicher wäre eine moderne Ölanlage mit Modulation von 4:1 und Standardteilen WIRKLICH wirtschaftlicher.
Gruß

Socko

(ich bin auch nur ein Unwissender) Bild
Benutzeravatar
Socko
Ist schon lange dabei!
 

Es geht mir eigentlich dadrum die Stromkosten zu senken und die anfallende Wärme für die Heizung zu nutzen.
Also rechnet sich sowas nicht ?
Ralfw
Ist neu hier!
 

Wie geschrieben. Wenn - dann.

Am besten zu einem Verkaufsberater der Firma, oder Partner-HB. Die werden dir das schon schön rechnen.
Gruß

Socko

(ich bin auch nur ein Unwissender) Bild
Benutzeravatar
Socko
Ist schon lange dabei!
 

Habe 2011 einen Dachs von SENERTEC über Fa. Hermsen für mehr als 24.000 € einbauen lassen. Der wandert dieses Jahr auf den Schrotthaufen. Nur Ärger, Störungen, Behördenkrieg und Kosten. Lass die Finger von davon.
Mohren
Ist neu hier!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Lohnt ein Dachs ?, BHKW Forum