Wechseln Sie den Stromanbieter und sparen Sie so bis zu 500,00 Euro, vergleichen Sie hier mehr als 1.000 Stromanbieter!





Mit dem TÜV-geprüften Gasvergleich lassen sich ohne großen Aufwand die günstigsten Gastarife finden.





Leisten Sie selbst einen Beitrag zur Energiewende und wechseln Sie jetzt zu Ökostrom!





Mit dem kostenlosen DSL und Internet Vergleich von CHECK24 behalten Sie im großen Tarifdschungel den Überblick.


<



  • Anzeigen

Lüften Fenster

« Schimmel und Fecuhteproblem -> Lösung gefunden?    •    Erstzfilter Für Nilan VP18. BAUJAHR 2001 »

Lüften Fenster

Hallo zusammen,

unsere gut gedämmten Häuser bringen es ja mit sich, dass sie so dicht sind, dass das Raumklima leidet und sogar die Schimmelbildung begünstigt wird. Nun habe ich erfahren, dass es deshalb trotzdem nicht nötig ist, eine teure Lüftungsanlage zu installieren, sondern viel einfachere Möglichkeiten gibt.

Eine Lösung soll darin bestehen, zum Lüften Fenster zu verwenden, die von vornherein eine beabsichtigte Undichtigkeit haben. so kann immer ein leichter Lüftungsaustausch stattfinden, ohne dass die Fenster geöffnet sein müssen.

Lüftungsanlagen sollen ja doch so verschiedene Nachteile haben wie Zugluft, Lärm usw..

Liebe Grüße
Diana
Diana
Kennt sich aus!
 

Also mit anderen worten ich mach die aussenwand dicht wie sau um keine wärme zu verlieren und pump meine gesparte energie durchs fenster wieder raus????

Ne lüftungsanlage soll eigentlich bei neubauten den sogenannten lüftungswärmeverlust reduzieren, und nicht nur für frische luft sorgen
rumor
Wohnt hier!
 

Also das finde ich aber auch eine lustige Idee. Da wird Stoßlüftung propagiert, damit nicht den ganzen Tag Fenster auf Kippstellung stehen, Menschen machen sich Gedanken und bauen aufwändige Lüftungsanlagen und da hat ein Fensterbauer die Idee, seine Fenster mit Lüftungsschlitzen zu versehen, wirklich epochal.

Nee Diana, da kannst du die alten Fenster behalten und hoffen, dass sie undicht sind, dann hast du wohl denselben Effekt. Rumor hat schon recht, man dämmt die Wände auf Teufel komm raus und macht dann die Fenster wieder undicht, das haut ja wohl nicht hin.

Gruß
Ollibär
Ollibär
Kennt sich aus!
 

Hallo Rumor,

ich möchte mir eine Lüftungsanlage mit WRG in mein Haus, Bj. 1980, einbauen. Ich finde bisher keinen Handwerker mit Erfahrungen bei der Auswahl und dem Einbau solcher Anlagen in Mannheim. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir helfen könnten.
Vielen Dank im Voraus.

Gruß
Kitesurfer
Kitesurfer
Ist neu hier!
 

Diana hat geschrieben:Hallo zusammen,

unsere gut gedämmten Häuser bringen es ja mit sich, dass sie so dicht sind, dass das Raumklima leidet und sogar die Schimmelbildung begünstigt wird. Nun habe ich erfahren, dass es deshalb trotzdem nicht nötig ist, eine teure Lüftungsanlage zu installieren, sondern viel einfachere Möglichkeiten gibt.

Eine Lösung soll darin bestehen, zum Lüften Fenster zu verwenden, die von vornherein eine beabsichtigte Undichtigkeit haben. so kann immer ein leichter Lüftungsaustausch stattfinden, ohne dass die Fenster geöffnet sein müssen.

Lüftungsanlagen sollen ja doch so verschiedene Nachteile haben wie Zugluft, Lärm usw..

Liebe Grüße
Diana


Liebe Diana,
Sie "plappern" hier (pardon für die Wortwahl) irgendwelche Vorurteile nach, die von Leuten verbreitet werden, die es selber nicht verstanden haben!
Die vermeintliche "Lösung" mit den undichten Fenstern kann nur von einem ewiggestrigen Altbau-Guru stammen! .....ausser die dienen als Nachströmventile für eine teilzentrale Abluftanlage die ggf. mit einer Abluft-WP arbeitet, dann passt das schon wieder - mal als Hinweis an Kitesurfer für die relativ unaufwändige Nachrüstung im Altbau!
Das Raumklimaproblem und die Schimmelpilzbildung sind Märchen, ein hochgedämmtes dichtes Haus ist durch die relativ hohen Oberflächentemperaturen recht unempfindlich gegen Schimmelbildung auf den Wandoberflächen - das ist viel eher ein Altbauproblem wenn da die schlechte Konstruktion dicht gemacht wird, ohne auf die Folgeaufgabenstellungen zu achten.
Insofern ist es so wie schon Rumor äusserte: im gut gedämmten Haus sorgt die Lüftungsanlage mit WRG in erster Linie für das energiesparende Lüften, damit die gute Dämmung nicht ad absurdum geführt wird. Einen ausführlicheren Bericht zu dem Thema hab ich hier geschrieben: Links sind nur für registrierte User sichtbar.–-zwei-wahrheiten.html ....einfach mal reinklicken und lesen!
Gruß
Arno Kuschow
Gruß aus der pragmatischen Passivhausecke
Steinzeit ist vorbei Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Arno Kuschow
ecocasa
Wohnt hier!
 

Ollibär hat geschrieben:Also das finde ich aber auch eine lustige Idee. Da wird Stoßlüftung propagiert, damit nicht den ganzen Tag Fenster auf Kippstellung stehen, Menschen machen sich Gedanken und bauen aufwändige Lüftungsanlagen und da hat ein Fensterbauer die Idee, seine Fenster mit Lüftungsschlitzen zu versehen, wirklich epochal.

Nee Diana, da kannst du die alten Fenster behalten und hoffen, dass sie undicht sind, dann hast du wohl denselben Effekt. Rumor hat schon recht, man dämmt die Wände auf Teufel komm raus und macht dann die Fenster wieder undicht, das haut ja wohl nicht hin.

Gruß
Ollibär



Das ist wirklich ein interessantes Thema, denn obwohl der Eintrag schon etwas älter ist, ist es immer noch aktuell. Es gibt tatsächlich diese Lüftungsschlitze. Auf der Innenseite sitzt allerdings dann ein Bauteil, das sich automatisch schließt, wenn z.B. der Wind zu fest bläst. Von Sigenia gibt es dieses Bauteil und nennt sich Aeromat Mini.
Natürlich sollte man, wenn man Passivhausfenster (Links sind nur für registrierte User sichtbar.) einbaut immer ein Lüftungskonzept haben. Aber, wenn man als Privatmann das einbaut, dann genügt es, wenn man öfters mal lüftet. Bedeutet Fenster ganz auf und nach 5 min wieder ganz zu.
@Arno Dein Link ist nicht mehr zu erreichen. Ich glaube du hattest damals diesen Artikel verlinkt: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Gruß Nic
NikolasSchmid
Ist neu hier!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Lüften Fenster, Lüftung Forum