• Anzeigen
  • Stromvergleich

Pasivhaus, Lüftung-WRG + keine Heizung

« Auslegung und Kostenberechnung    •    Umstieg EFH von Öl auf Regenerativ ... aber welche? »

Pasivhaus, Lüftung-WRG + keine Heizung

Hallo zusammen,

wir haben ein Passivhaus mit zentralen Wohnraumlüftung (Westaflex WAC 250) erworben. Baujahr 2003. Eigentlich ist alles super, nur benötigen wir, um eine vernünftige Raumtemparatur im Haus zu haben, deutlich zu viel Strom. Die Westaflex WAC 250 Lüftung bzw. das notwendige Zusatzheizregister (2 kW) benötigt am Tag ca. 20 - 30 kWh um eine Temperatur von ca. 20 Grad im Haus zu halten. Das ist duetlich zu viel.

Die Frage ist nun, was können wir tun, um hier auf Dauer (ab dem nächsten Winter) vernünftige Heizukosten zu haben. Da wir ein Passivhaus haben, gibt es neben der Lüftung keine Heizung die wir modernisieren könnten. Lohnt es sich darüber nachzudenken die Westaflex Lüftung aus dem Jahr 2003 zu ersetzen?

Für Ideen, Anregungen und Fragen bin ich offen und ich freue mich auf diese.

Vielen Dank schon im Voraus für Eure Gedanken.

Herzliche Grüße,

Patrick
wh1981
Ist neu hier!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Pasivhaus, Lüftung-WRG + keine Heizung, Heizung Forum