• Anzeigen
  • Stromvergleich

Pellets Sackware -Klage

« Holzpellet- Betrüger aus Ungarn und Ukaine    •    Planung umstieg auf Pelletheizung KWB oder Paradigma »

Pellets Sackware -Klage

Hallo,
Wir haben eine Klage am Hals wegen ( angeblich) falsch gelagerten Pellets in Säcken, in Folge gesundheitliche Schäden eines uns ,, gut', gesonnenen Mieters von 80 Jahren, im 1. Stock. Es handelt sich um 1 Tonne die wir im Treppenhaus unter der Treppe im Keller gelagert hatten. Das Treppenhaus ist ganzjählich unter Durchzug durch Fenstern und Fenstern und Türen im angrenzenden Wasch und Trockenkeller. Es wird behauptet das seine Gesundheit durch die Kohlenmonoxid Belastung dauerhaft belastet wurde, er eine Immunerkrankung entwickelt hat und ihm Zähne ausfallen. Das deutsche Pelletinstitut kann dies nicht bestätigen da von Pellets in Säcken keine Gefahr ausgehen würde. Andere Lagerungsvorschriften laut Musterfeuerungsordnung besagen auch nur das es keine Anforderungen der Lagerung unter 6,5 Tonne gäbe.
Hat jemand noch Hintergrundinfos zwecks Kohlenmonoxidabgasen aus Pelletsäcken? Wir beziehen EN Plus Pellets von der Firma Günther Energie.
Mal abgesehen davon, das im Treppenhaus gelagerte Pellets ein Brandschutzproblem darstellen kann( die Pellets sind inzwischen entfernt wurden) glauben wir nicht das eine gesundheitliche Beeinträchtigung entstehen könnte.
Katsoko
Ist neu hier!
 

Guten Morgen,

das ist wirklich eine sehr schwierige Situation. Ich habe bisher auch so etwas nie gehört. Es ist für beide Seiten echt eine sehr blöde Angelegenheit. Lasst am besten Gutachten erstellen.

LG Gerd24
Gerd24
Gerd24
Seit kurzem dabei!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Pellets Sackware -Klage, Pellets Forum