Wechseln Sie den Stromanbieter und sparen Sie so bis zu 500,00 Euro, vergleichen Sie hier mehr als 1.000 Stromanbieter!





Mit dem TÜV-geprüften Gasvergleich lassen sich ohne großen Aufwand die günstigsten Gastarife finden.





Leisten Sie selbst einen Beitrag zur Energiewende und wechseln Sie jetzt zu Ökostrom!





Mit dem kostenlosen DSL und Internet Vergleich von CHECK24 behalten Sie im großen Tarifdschungel den Überblick.


<



  • Anzeigen

Risiken der Geothermie

« Erdwärme anstatt Gas was lohnt sich mehr?    •    Erdwärme »

Risiken der Geothermie

Hallo zusammen,

obwohl ich ja eigentlich ein Freund der Erdwärme bin, weil sie, genauso wie die Sonne, eine Energieform ist, die nicht verbraucht wird und (fast) immer zur Verfügung steht, habe ich jetzt doch davon gehört, dass es bei der Nutzung der Erdwärme durchaus Risiken geben kann. Bei Tiefenbohrungen in erdbebengefährdeten Gebieten zum Beispiel können durch die Bohrung Erdstöße hervorgerufen werden. So geschehen in der Schweiz vor einiger Zeit, wo eine Serie von Erdstößen für größere Beschädigungen gesorgt hat, die auf die Bohrung im Rahmen eines Geothermieprojektes zurückzuführen waren. Gegen den Firmeninhaber ist inzwischen sogar Anklage erhoben worden. Selbst bei der oberflächennahen Geothermie kann es zu Problemen kommen, wenn die trennenden Schichten zwischen den Grundwasserstufen beschädigt werden.

Es ist also doch eine Menge zu beachten, um unseren Planeten nicht selbst mit der wohlgemeinten Nutzung vorhandener Energien zu zerstören.

LG
Löwenzahn
Löwenzahn
Ist schon lange dabei!
 

Hi Löwenzahn,

bei dem, was du da beschreibst, handelte es sich doch bestimmt um eine Bohrung für ein geothermisches Kraftwerk, oder? Denn ich denke mal, es müsste schon einiges an Bohrungen erfolgen, um solche Reaktionen in der Erde hervorzurufen. Unsere Forschung und Technik dürfte doch wohl inzwischen so weit sein, dass solche Risiken im Vorfeld abgeklärt werden können. Meinst du nicht, dass da vielleicht ein bisschen schlampig gearbeitet wurde? Wenn ich doch weiß, dass ich mich in erdbebengefährdetem Gebiet befinde, dann muss ich doch besonders vorsichtig daran gehen oder mir vielleicht lieber eine andere Gegend suchen.

Was die Probleme bei der oberflächennahen Geothermie angeht, so weiß ich, dass es Bohrverfahren gibt, die solche Durchrutsche vermeiden. Es ist also nicht egal, wie gebohrt wird, das muss schon vernünftig stattfinden. Dennoch ist Geothermie eine gute Sache.

LG
Ralle
Ralle
Ist schon lange dabei!
 

Ich hab den bericht auch gesehen und es tut mir leid, aber sowas darf einem guten bohrunternehmen nicht passieren. Laut dem geologischen gutachten durfte dort nicht gebohrt werden, wers trotzdem riskiert ist halt selber schuld!

Auch hat Ralle recht, dort wurden mehrere Bohrungen weit über 100 meter gesetzt!

Ein neues Bohrverfahren das auch mit wasserdruck (2000Bar) "scheidet" wird mittlerweile erfolgreich eingesezt!

Bei normalen Bohrungen die geologisch unbedenklich sind gibts null risiko, solange es nicht zuviele werden. Aber deshalb muss sowas in deutschland ja immer doppelt und dreifach durch experten überprüft werden, wir sind also dank unserer Deutschen bürokratie einigermaßen sicher :)
rumor
Wohnt hier!
 

Das Problem bie solchen Berichten ist immer nur, dass viele die sehen, ist genauso, wie wenn etwas in der Bildzeitung steht. Das brennt sich dann so schnell ins Gedächtnis ein, dass alle sich merken, oh, Erdwärme ist gefährlich, danach gibts mitten im Münsterland ein Erdbeben. Und schon ist die ganze schöne Technik in Verruf geraten.

Wollen wir mal hoffen, dass das nicht zu viele mitbekommen haben oder zumindest nur solche Leute, die auch gehört haben, was da falsch gelaufen ist. Stümper gibt es überall, in jedem Gewerbe, damit muss man wohl rechnen. Deshalb sollte man sich die Firmen gut ansehen, mit denen man dann zusammen arbeitet. Ist nur schade wegen der Rufschädigung für die ganze Energiequelle.

LG
Farina
usfarina
Kennt sich aus!
 

Leute die sich eine erdwärmepumpe oder sogar ne waschechte geothermieanlage bauen lassen wollen sind im normalfall so gut informiert das sie über solche berichte hinwegsehen. Wenn mich jemand darauf anspricht erklär ich ihm ganz genau was dort schief gegangen ist und warum uns das nicht passiert.

Ne rufschädigung geht davon wohl kaum aus denn noch sind erdwärmepumpen eigentlich nur für neubauten oder kernsanierungen interresant.
rumor
Wohnt hier!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Risiken der Geothermie, Erdwärme Forum