• Anzeigen

Stromspartipps

« Enrgiekostenanteil und Strompreis    •    Kaufen Sie echte und falsche Führerschein, Reisepass, ID usw »

Stromspartipps

Unsere größte Energiequelle ist das Energiesparen. Dies ist ohne Komfortverlust durch Anschaffung neuer sparsamer Verbraucher möglich, aber auch durch effektiverer Nutzung vorhandener Geräte.
Als gelernter Elektriker beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit der Einsparung von Strom und habe damit sehr großen Erfolg gehabt. Dieses angesammelte Wissen möchte ich nun weitergeben und habe zu diesem Zweck einen Blog eröffnet Links sind nur für registrierte User sichtbar.. Der Blog wird von mir ständig erweitert. Die gleichen Tipps werden zusätzlich auf meiner Website Links sind nur für registrierte User sichtbar. in die Kategorien Allgemein, Wohnung, Küche, Bad und Büro einsortiert. So sind die einzelnen Tipps leichter auffindbar, da sie im Blog umgekehrt der Reihenfolge der Eingabe angezeigt werden.
Stromsparfuchs
Ist neu hier!
 

Zur Info die Website "www.tippszumstromsparen.de" habe ich erst mal abgeschaltet und pflege nur noch den Blog.
Stromsparfuchs
Ist neu hier!
 

Der Tipp beim Wäschewaschen ist aber nicht so gut. :wink:

Arbeitet man mit Wäscheleine, sollte die Wäsche noch nicht so trocken, krumpelig geschleudert werden (was vor allem Energie kostet!), damit sie sich glatt hängt - spart dann auch häufig das Bügeln!

Nimmt man aber nachher sowieso den Wäschetrockner, bringt es eine Ersparnis, wenn die Wäsche vorher stark geschleudert wurde!
Erste Inselanlage 1988, professionell arbeitend seit 1997. Erste Netz-Anlage 1998. Bis heute über 1.000 Insel- und Netz-Solarstrom-Anlagen geplant und realisiert - weltweit.
Solarier
Wohnt hier!
 

Solarier hat geschrieben:Der Tipp beim Wäschewaschen ist aber nicht so gut. :wink:

Arbeitet man mit Wäscheleine, sollte die Wäsche noch nicht so trocken, krumpelig geschleudert werden (was vor allem Energie kostet!), damit sie sich glatt hängt - spart dann auch häufig das Bügeln!

Nimmt man aber nachher sowieso den Wäschetrockner, bringt es eine Ersparnis, wenn die Wäsche vorher stark geschleudert wurde!


Danke für den Einwand, da ich meine Wäsche in der Wohnung trocknen muss, ist es nötig dass sie schon vorher möglichst trocken ist, sonst wird die Trockenzeit zu hoch und die Wäsche kann muffig werden. Wenn man die Möglichkeit hat die Wäsche im Freien oder auf dem Dachboden auf zu hängen ist deine Variante sicher besser.
Stromsparfuchs
Ist neu hier!
 

Das Problem ist oft das bei der Beleuchtung nicht richtig hingeschaut wird.

Die meisten setzen da noch auf Energiesparlampen was aber mittlerweile schon überholt ist. Ich hab z.B. bei meiner neuen Wohnung LED Lampen verwendet. Die brauchen teilweiße nur 2,5 Watt!

Interessanter Bericht hierzu Links sind nur für registrierte User sichtbar.
MeisterEder
Ist neu hier!
 

auch ich habe seit ein paar Jahren komplett auf LED-Lampen umgestellt. Schade nur dass man LED-Lampen mit höherer Lichtleistung fast nicht in normalen Geschäften und Baumärkten erhält, musste alles im Internet bestellen.
Stromsparfuchs
Ist neu hier!
 

Um die Berechnung des Stromverbrauchs der einzelnen Elektrogeräte pro Stunde, Tag, Monat und Jahr zu erleichtern, habe ich einen Stromverbrauchsrechner Online gestellt.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Stromsparfuchs
Ist neu hier!
 

Heutzutage wird das Thema Sparen in immermehr Haushalten groß geschrieben! Aber viele haben dann auch wieder das Problem, dass sie nicht genau wissen, wie sie richtig und produktiv sparen können.

Auf dieser Seite habe ich gute Tipps zum Stromsparen gefunden :
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
electronicus
Seit kurzem dabei!
 

Hey! :)

Auf dieser Seite (Links sind nur für registrierte User sichtbar.) habe ich gelesen, dass man sich aber nicht immer auf die Berechnungen diese online Stromzähler verlassen kann und daher mindestens zwei unterschiedliche benutzen sollte, um zu schauen ob die Ergebnisse stark voneinander abweichen. Seht ihr das auch so? Nutzen nicht alle Rechner das gleiche Schema?
MiriKuhl
Ist neu hier!
 

MiriKuhl hat geschrieben:
... dass man sich aber nicht immer auf die Berechnungen diese online Stromzähler verlassen kann und daher mindestens zwei unterschiedliche benutzen sollte, um zu schauen ob die Ergebnisse stark voneinander abweichen. Seht ihr das auch so? Nutzen nicht alle Rechner das gleiche Schema?


Das stimt leider nur bedingt. Es gibt Unterschiede, aber meistens nur auf den ersten Blick. Bei den Stromtarifrechnern kann man neben den normalen Eingaben wie Verbrauch und PLZ natürlich nohc detailliertere Optionen auswählen. Und a ist auch schon der Knackpunkt: Manche Seiten haben in der Option "Vorkasse" ein Häkchen drin, d.h. auch alle Stromanbieter mit Vorkasse werden angezeigt. Diese sind günstiger als die anderen, bergen aber auch ein höheres Risiko. Wenn die Pleite gehen, ist das Geld für 12 oder sogar 24 Monate futsch. Deswegen sollte man sich die Optionen aller Rechner genau anschauen und vergleichen. Seriöse Seiten lassen an dieser Stelle das Häkchen raus, damit diese Anbieter nicht angezeigt werden. Wenn man doch will, kann man das wieder reinsetzen. Also unterm Strich sind die Ergebnisse mit geneauer Eingabe wieder gleich!!!

Ein zweiter Grund für Abweichungen könnten unterschiedliche Tarifvergleicher sind. D.h. das die einen ihre Daten von "A" bekommen und andere von "B". Im "A" Paket sind andere Anbieter drin als in "B". In der Praxis ist das schwer zu kontrollieren oder nachzuprüfen.

Aber wenn man bei Google unter dem Suchbegriff "Strompreisvergleich" guckt und da die ersten sechs mal miteinander vergleicht hat man schon wirklich seriöse dabei. Ich persönlich finde, dass man einer Seite auch anmerkt, wie seriös sie ist. Wenn jemand viel Liebe und Mühre reingesteckt hat und nicht einfach nur ein blödes Formular hingeknallt hat, dann vertraue ich dem schon viel eher, einfach weil da Arbeit drin steckt. Und gerade in der Sparte Strom ist das nicht nötig. Kaufmannisch gesehen reicht da ein Formular! Aber eine Seite die den Leuten Spaß macht ist besser! :)
electronicus
Seit kurzem dabei!
 

Ja, Strom sparen ist der besste Tip, aber nur bedingt!

Meine Erkenntniss..:
--Wer Strom spart, spart für die Stromkonzerne..!!!!.
- Der Grund ist die relativ hohe "Grundgebühr" , bei EnBW z.B. 94 Eu. im Jahr....
- Ich hoffe, es kann jeder nachvollziehen, dass die Grundgebühr den Einheitstpreis für Strom, für denjehnigen erhöht, der Strom spart, also weniger verbraucht......
-Die kWh Strom ist mehrfach teurer als die kWh Energie aud Gas, Erdöl, Diesel, Benzin und sogar Energie aus Flaschnegas ist billiger...

Wer die Energiewende will, sollte auch "Stromsparen" fördern und nicht die "Sparer" bestrafen..

(weil es ja so einfach ist)....


Wolfgang
pv-opa
Ist neu hier!
 

Das kommt doch auf den gewählten Tarif an! Es gibt Welche mit hohem und Andere mit niedrigem Satz. Manche EVU`s haben ihre Grundgebühren schon seit vielen Jahren nicht mehr geändert.

Wer weniger verbraucht, zahlt in der Regel auch weniger.

Obwohl ich einen Bürobetrieb habe, kann ich über die alljährlichen Erhöhungen nur milde lächeln, ähnlich wie beim Benzin-Verbrauch. Wieso? Weil ich erheblich weniger verbrauche als Andere - ohne Komfort-Einbußen...

Selbstverständlich ist die kWh Strom teurer - noch wird Strom ja vorrangig aus den anderen Primärenergieträgern erst gewandelt!
Erste Inselanlage 1988, professionell arbeitend seit 1997. Erste Netz-Anlage 1998. Bis heute über 1.000 Insel- und Netz-Solarstrom-Anlagen geplant und realisiert - weltweit.
Solarier
Wohnt hier!
 

Hey !

Ich habe einen Artikel gefunden und wollte fragen was ihr davon haltet ? ("Links sind nur für registrierte User sichtbar.") Kann man damit wirklich sparen ?
Wär cool wenn mir dazu jemand was sagen würde. Ich finde das hört sich vielversprechend an aber sagt mal was ihr davon haltet :) Würd mich freuen.

MfG Peter!
PeterNe
Ist neu hier!
 

PeterNe hat geschrieben:Hey !

Ich habe einen Artikel gefunden und wollte fragen was ihr davon haltet ? ("Links sind nur für registrierte User sichtbar.") Kann man damit wirklich sparen ?
Wär cool wenn mir dazu jemand was sagen würde. Ich finde das hört sich vielversprechend an aber sagt mal was ihr davon haltet :) Würd mich freuen.

MfG Peter!


Da ich meinen jahres-Verbrauch an Strom (durch Sparmassnahmen) dauernd gesenkt habe, auf ca. 1000 kWh/an, und den Anbieter gewechselt habe, konnte ich nun auch den Tarif wechseln und damit auch die Grundgebühr, von ca. 94 auf 48 Eu./an senken..
-- Hoffe nun, dass das auch weiter funktioniert und damit "meine Stromrechnung" nicht unübersehbar wird..

Wolfgang.
pv-opa
Ist neu hier!
 

Solarier hat geschrieben:Der Tipp beim Wäschewaschen ist aber nicht so gut. :wink:

Arbeitet man mit Wäscheleine, sollte die Wäsche noch nicht so trocken, krumpelig geschleudert werden (was vor allem Energie kostet!), damit sie sich glatt hängt - spart dann auch häufig das Bügeln!

Nimmt man aber nachher sowieso den Wäschetrockner, bringt es eine Ersparnis, wenn die Wäsche vorher stark geschleudert wurde!


Es ist nötig dass sie schon vorher möglichst trocken ist, sonst wird die Trockenzeit zu hoch und die Wäsche kann muffig werden. :)
nice
Ist neu hier!
 

Danke für die guten Stromspartipps!
Ich würde hier gerne noch meine Erfahrungen mit LED Lampen ergänzen!
Nachdem ich bei mir zuhause auf LED Tischleuchten umgestellt hatte (hier: Links sind nur für registrierte User sichtbar.), habe ich zum einen ein besseres Licht und auch niedrigere Stromkosten. Deshalb werde ich auch die anderen Lampen Schritt für Schritt auf LED Lampen umrüsten! Das bringt dann im Jahr einiges!
zellstoff
Ist neu hier!
 

Danke für die Hilfreichen Links, jetzt bin ich erstmal damit versorgt :D viele Grüße an alle
PaulT
Ist neu hier!
 

Hallo,
Ja wirklich, ob die Elektrogerät energiesparend sind, ist ein wichtiger Faktor während der Auswahl. Würde ich gerne die LED Leuchtmittel empfehlen. In meiner Firma wurden vor einigen Monaten alle Hologenlampen durch LED Lampen ( von Links sind nur für registrierte User sichtbar. ) ausgetauscht. Außer der Energieeinsparung ist das Licht auch sanfter für die Augen.
MfG
lenawg
Ist neu hier!
 

Diese Energispartipps zeigen wie leicht und effizient man im Haushalt Energie und Kosten sparen kann.
Eine Auflistung der Energiespartipps finden Sie auf
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
SmartCost
Ist neu hier!
 

Strom zu sparen lohnt sich in jedem Fall. Wir bezahlen inzwischen weniger Geld für Strom als noch vor ein paar Jahren - unter anderem auch durch Wechsel des Stromanbieters.
Hier gibt es viele weitere Tipps zum Stromsparen:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
sparfuchs23
Ist neu hier!