Wechseln Sie den Stromanbieter und sparen Sie so bis zu 500,00 Euro, vergleichen Sie hier mehr als 1.000 Stromanbieter!





Mit dem TÜV-geprüften Gasvergleich lassen sich ohne großen Aufwand die günstigsten Gastarife finden.





Leisten Sie selbst einen Beitrag zur Energiewende und wechseln Sie jetzt zu Ökostrom!





Mit dem kostenlosen DSL und Internet Vergleich von CHECK24 behalten Sie im großen Tarifdschungel den Überblick.


<



  • Anzeigen

Vorbereitung einer Geothermie

« Erdwärme kombiniert mit Solar - Altbau    •    Neue Erdwärmesonden schon davon gehört ? »

Vorbereitung einer Geothermie

Hallo Zusammen,
wir bekommen gerade ein Haus gebaut. Das wird ein KfW-70 Haus mit ca 135m² Wohnfläche. Ich möchte gerne später eine Geothermie nutzen. Unser Budget ist jetzt mit dem Haus erstmal erschöpft, deswegen möchte ich gerne wissen, auf was ich alles achten muss. Ich habe schon im ganzen Haus eine Fussbodenheizung mit niedriger Vorlauftemperatur (35°) eingeplant. Die Heizung, die wir jetzt bekommen ist eine Gasbrennwerttherme mit Solarunterstützung für Warmwasser. Das ganze Gelumpe wie Kessel und Vorratsspeicher stehen auf dem Spitzboden. Die Komponenten für die Erdwärme würden ja alle in den Keller kommen, nehme ich an. Kann man da Anschlüsse vorbereiten lassen? Muss ich noch weitere Punkte bedenken?
Schonmal Danke für die Antworten.

Gruß André
elsaray
Ist neu hier!
 

Auf jeden Fall solltest du dir bereits jetzt bei der Planung einen Handwerker holen, der wirklich Ahnung hat von Wärmepumpen. Nach allen aktuellen Untersuchungen ist eine vernünftige Einbindung und Montage derzeit der größte Schwachpunkt. Die Verbraucherzentralen raten sogar dazu, sich von den Handwerkern eine Jahresarbeitszahl garantieren zu lassen Links sind nur für registrierte User sichtbar. aber das ist schwierig durchzusetzen. Viel Erfolg.
Pia Grund-Ludwig
Ist neu hier!
 

Danke für die Antwort. Der link ist auch hilfreich. Da muss ich mal schauen, dass ich an einen Handwerker gerate, der wirklich Kompetenz hat... Ich weiß auch noch nicht, wie und ob man anschließend die Solarthermie noch einbinden kann... und ob das überhaupt sinnvoll ist...
elsaray
Ist neu hier!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Vorbereitung einer Geothermie, Erdwärme Forum