• Anzeigen

zu erwartende Energiekosten

« Energieausweiß weich erheblich von der Realität ab. Was tun?    •    Kaufen Sie echte und falsche Führerschein, Reisepass, ID usw »

zu erwartende Energiekosten

Hallo zusammen,

wir denken über den Erwerb eines Eigenheims nach. Leider bin ich mir nicht sicher, wie sich aus dem Energieausweis die zu erwartenden Heizkosten ableiten/berechnen lassen.

Wir haben von einem Haus den Engeriebedarfsausweis.

Der Energiebedarf liegt im Bereich E mit 155,9 kwh/(m²*a).
Der Primärenergiebedarf liebt bei F mit 179,2 kwh/(m²*a).

Aus einer Internetseite habe ich entnommen, dass die Quadratmeterzahl mal 1,2 zu nehmen ist (wegen Flur/Keller) und das mit dem Energiebedarf zu multiplizieren ist.


120m² * 1,2 * 155,9 = 22449,6kwh
Der Online-Rechner der hioeßigen Stadtwerke gibt nun für 22450 kwh einen Grundpreis von 182,50€ an und kosten je kwh von 1545,22€.

Wären dies die somit zu erwartenden jährlichen Heizkosten? Oder habe ich etwas vergessen und muss etwas hinzunehmen? Zum Beispiel, wenn der Bedarfsausweis eher immer zu niedrig ausfällt nochmals etwas aufschlagen...?

Danke!
Arlic
Ist neu hier!
 

Die berechneten Wert kannst du NUR für Vertragswerke benutzen. Die sind unrealistisch!
Verbrauchsabhängig ist reeller. 120W/m² kann passen, muss aber nicht.

Da alle immer dämmen WOLLEN ist das was auf dem Ausweis steht bindend. Also, sagen die Bude taugt nichts, vom Architekten Dämmung planen lassen und "Spar/Förderanträge" stellen.


REAL - Heizung hydraulisch abgleichen Vorlauftemperaturen runter und Pumpe LAUFEN LASSEN.

Ein Haus kostet Geld ! So ist das - und an der Heizung kann man KEIN GELD SPAREN.
Gruß

Socko

(ich bin auch nur ein Unwissender) Bild
Benutzeravatar
Socko
Ist schon lange dabei!
 

 


  • Ähnliche Beiträge für zu erwartende Energiekosten, Energieausweis Forum