Skip to main content

BLZ GEOtechnik

Der Energiegewinnung aus der Erde widmet sich das mittelständige Unternehmen aus Sachsen-Anhalt schon seit 1958. Ursprünglich befasste man sich mit der Planung und begleitenden Serviceleistungen zur Erdöl- und Erdgasgewinnung. Später kam der Untertage-Bergbau hinzu, wo man sich vorwiegend mit der Hohlraumverfüllung befasste. Die Firma BLZ GEOtechnik GmbH aus Gommern bei Magdeburg wurde als ursprünglich staatliches Unternehmen nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 privatisiert und arbeitet seither mit großem Erfolg auch in den Bereichen der Altlastensanierung, dem Brunnenbau sowie der Baugrund- und Geothermiebohrungen. Inzwischen gehört die Lieferung und Installation von kompletten Erdwärmeanlagen sowohl für den privaten, wie auch für den gewerblichen Bereich zu den Angeboten der Firma BLZ GEOtechnik, die international tätig ist.

Die Erdwärmenutzung bei den von BLZ GEOtechnik installierten AmoTherm-Erdwärmeanlagen erfolgt im Wege der Tiefenbohrung. In das mit einem einzementierten Stahlrohr ausgekleidete Bohrloch werden mit Kältemitteldampf gefüllte Sonden eingebracht. Diese verursachen eine Verdampfung der Erdwärme, wodurch wiederum Energie an den Wärmepumpenkreislauf abgegeben wird. In umgekehrter Richtung fließt an der Innenseite des Stahlrohres das Kondensat wieder nach unten und wird erneut verdampft. Ohne Energieverluste und ohne zusätzliche Fremdenergien funktioniert dieses Verfahren als geschlossenes System. Nicht einmal eine Umwälzpumpe ist erforderlich, sondern lediglich die Wärmepumpe zur Versorgung des Gebäudes.

Da die Sondentemperatur sich je nach Bedarf an die erforderliche Heizwärme anpasst, ist die Wärmeversorgung ununterbrochen gewährleistet. Dafür sorgt die Tiefenbohrung in einer Tiefe von über fünf Metern, wo die Wärmequelle nicht mehr von der Witterung beeinflusst wird. Die Bohrungen und die Nutzung der in den tieferen Schichten immer vorhandenen Erdwärme sind von der Geologie des Standorts und von saisonalen Schwankungen damit unabhängig. Da die erreichbaren Temperaturen relativ hoch sind, ist die Verwendung dieser Technologie nicht auf die Fußbodenheizung beschränkt, sondern kann als Kombinationslösung mit Wandheizkörpern, Fußbodenheizung und Warmwasserbereitung eingesetzt werden.