Skip to main content

Dämmmaterial

Zur Wärmedämmung eines Daches kommen heute unterschiedliche Dämmmaterialien in Betracht wie zum Beispiel Dämmmatten, Dämmlatten, Dämmwolle oder spezielle Folien. Welche Art von Dämmung gewählt wird ist unter anderem davon abhängig ob das Dachgeschoss später als Wohnraum genutzt werden soll. Moderne Dämmmaterialien werden heute nicht nur als Wärmedämmung, sondern auch als Trittschalldämmung oder Schallschutzdämmung eingesetzt.

Dämmwolle wird heute aus unterschiedlichen Materialien wie Zellulose oder Hanffasern im Handel angeboten. Zur Dämmwolle gehören unter anderem auch Mineralwolle, Glaswolle oder Steinwolle. Hergestellt werden diese Dämmungen mittlerweile ebenfalls aus Schafswolle oder Holzwolle. Dämmmatten oder Dämmplatten sind in den meisten Fällen mit einer Nut und Feder, oder mit einem Stufenfalz ausgestattet. Hergestellt werden sie in unterschiedlichen Qualitäten die man als halbsteif, steif, oder Vliesstoff bezeichnet. Die modernen Vakuumdämmplatten sind in Folie verpackte Dämmstoffe.

Neben den gebräuchlichsten Materialien wie Dämmwolle, Dämmmatten und Folien werden andere Dämmstoffe produziert, die für die Wärmedämmung verwendet werden können. Am häufigsten verwendet werden geschäumte Kunststoffe wie Polystyrol, Neopor oder Polyeurethan. Neben diesen Materialien kommen häufig die so genannten geschäumten Elastomere – auf der Basis von Neopren-Kautschuk, EPDM oder anderen gummiartigen Basismaterialien -, Kork, Flachs, See- oder Wiesengras oder Schilfrohr zum Einsatz.