Skip to main content

Erdgasfahrzeuge

Die ersten Erdgasfahrzeuge wurden bereits im Jahr 1862 entwickelt, und auch Nicolaus August Otto befasste sich 1862 bereits mit Experimenten in Bezug auf Gas angetriebene Fahrzeuge. Trotz aller Entwicklungen setzte sich zunächst der Verbrennungsmotor durch, und die Entwicklung von Erdgasfahrzeugen verlief in einem Nischengeschäft weiter. Einige Zeit später kam es im Bezug auf Erdgasfahrzeuge zu einem Boom, was auf das im Norden Italiens vorkommende und geförderte Erdgas zurück zu führen war.

Aufgrund des Umweltschutzbewusstseins nahm der Einsatz von Erdgas als Treibstoff in den 70er Jahren immer mehr zu, und das erste Erdgasbetriebene Fahrzeug wurde im Jahr 1984 von dem Hersteller Volvo auf den Markt gebracht. Danach dauerte es noch einmal 10 Jahre bis in Deutschland ebenfalls die ersten Erdgasfahrzeuge in Serie produziert wurden. Die ersten Hersteller die den Trend erkannten waren Ford und BMW, danach folgten Mercedes-Benz, Opel und weitere.

Im Jahr 1993 starteten verschiedene Firmen ein Pilotprojekt für die Nutzung von Erdgas im öffentlichen Personennahverkehr. Im Rahmen dieses Pilotprojektes wurde die erste Erdgastankstelle eingerichtet. Derzeit werden im Flottenbetrieb immer mehr Stadtomnibusse und Taxis mit Erdgas betrieben.

In den letzten Jahren sind weitere große Flottenbetreiber hinzugekommen wie zum Beispiel Autovermieter, Automobilclubs, Logistikunternehmen oder größere Firmen die Dienstwagen oder LKWs unterhalten, wie zum Beispiel Möbelhäuser.