Skip to main content

GEFGA

Die Gesellschaft zur Entwicklung und Förderung von Geothermen Anlagen mbH mit Sitz in Limburg sieht ihre besondere Stärke in der Planung und Installation von Anlagensystemen zum gleichzeitigen Heizen und Kühlen von Gebäuden und insbesondere darin, diese betriebswirtschaftlicher zu realisieren, als konventionelle Anlagen für diese Aufgaben. Seit mehr als zwanzig Jahren arbeitet die Firma auf diesem Gebiet und kann daher auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen.

Die geothermischen Anlagen der Firma GEFGA werden schüsselfertig errichtet, so dass alle damit zusammenhängenden Arbeiten aus einer Hand geliefert und geleistet werden. Zu den Dienstleistungen des Unternehmens gehören vor der ersten Planung vor allem umfassende Beratungen im Bereich der Energieberatung, der Durchführung von Machbarkeitsstudien, der Erarbeitung von gesamttechnischen Konzepten und der Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen. Wasserrechtliche und bergrechtliche Genehmigungsverfahren werden genauso wie die Beratung über Finanzierungsmöglichkeiten und Förderungsbedingungen von der Firma GEFGA wahrgenommen.

Die Anlagen werden von der ersten thermischen Untergrunduntersuchung über die Planung bis hin zur fertigen Erstellung ausgeführt. Hydrogeologische Untersuchungen gehören genauso zum Umfang des Angebots wie geothermische Simulationsberechnungen und thermische Gebäudesimulationen.

Eine ständige Aktualisierung der angewandten Techniken wird durch die enge Zusammenarbeit mit Forschungszentren und Wissenschaftlern gewährleistet.

Zum Umfang des Angebots der Gesellschaft zur Entwicklung und Förderung von Geothermen Anlagen mbH im Bereich der Geothermie gehören alle geläufigen Techniken zur Anwendung in Einfamilienhäusern und in Großprojekten. Angeboten wird die Erdsonden-Technik, die Installation von Erdkollektoren, Geo-Solaranlagen, Energiepfähle, Brunnenanlagen und die Geoenergiezentrale.

Zur optimalen Nutzung der Erdwärme werden idealer Weise Flächensysteme zur Heizung und Kühlung verwendet. Dazu zählen neben der altbekannten Fußbodenheizung auch Fußbodenkühlung, Kühldecken, Heizdecken, Wandheizungen und Wandkühlungen. Insbesondere das Geo-Solarsystem nutzt in Kombination die Vorzüge beider Systeme, um so vor allem den sich bildenden Temperatursenken entgegen zu wirken. Die Solarenergie wird zu diesem Zweck nicht etwa direkt in die Heizungsanlage eingebracht, sondern in den Untergrund.