Skip to main content

Kohls Haustechnik

Die Firma Kohls-Haustechnik GmbH aus Gütersloh befasst sich mit allen Themen aus den Bereichen Heizung, Lüftung, Sanitär, Kälte, Klima und Elektro. Sie ist also ein Unternehmen, das sich sehr vielseitig auf alle Gebiete der Haustechnik spezialisiert hat. Bereits 1960 wurde der mittelständige Heizungsfachbetrieb gegründet. Im Laufe der Jahre kamen laufend weitere Gebiete der Haustechnik hinzu und aktuell hat man sich an die ökologischen Bedürfnisse unserer Zeit angepasst, so dass alle Bereiche der ökologischen Haustechnik im Angebot der Firma Kohls enthalten sind.

Die Gebäudeklimatisierung mittels Wärmepumpen wird in allen gängigen Systemen angeboten. Geothermische Anlagen, die von Firma Kohls GmbH installiert werden, sind sogenannte Sole-Wasser-Wärmepumpen, von denen die Erdwärme entweder über großflächig verlegte Erdkollektoren aus den oberen Schichten des Erdreichs bei einer Tiefe von 1,2 bis 1,5 Metern oder über Erdsonden durch bis zu 100 Metern tiefe Bohrungen mit Hilfe eines Wasser-Frostschutz-Gemisches, der Sole, aufgenommen wird. Über einen Wärmetauscher gelangt die Wärme an die Wärmepumpe, die sie zur Warmwasserbereitung und zur Gebäudeheizung weiterleitet.

Ein anderes System der Firma Kohls ist die Nutzung des Grundwassers als Energiequelle für die Gebäudebeheizung. Dazu sind zwei Brunnenbohrungen auf dem Grundstück erforderlich, für einen Schluckbrunnen und einen Saugbrunnen. Über den Saugbrunnen wird das warme Grundwasser entnommen, in der Wärmepumpe geringfügig abgekühlt und dann über den Schluckbrunnen dem Grundwasser wieder zugeführt. Das Heizwasser kann mit diesem Verfahren bei einer Grundwassertemperatur zwischen sieben und zwanzig Grad Celsius auf bis zu 60 Grad Celsius erwärmt werden. Voraussetzung ist, dass Grundwasser in ausreichender Menge und Qualität vorhanden ist, wobei fast jede Grundwasserqualität genutzt werden kann. Da die Grundwassertemperaturen während des gesamten Jahres konstant sind, ist der Energiegewinn ausgesprochen hoch.

Das System kann auch mit einer Solar-Anlage zur Warmwasserbereitung kombiniert betrieben werden, da das Grundwasser lediglich für den Heizungsbetrieb eingesetzt werden kann.