Mögliche Sonderabgabe auf Benzin

ElektroautoElektroautos sind weiterhin ein vieldiskutiertes Thema – vor allem die geringe Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge in Deutschland beunruhigen die Wirtschaft und die Regierung. Derzeit sind in Deutschland nur 24.000 Elektroautos zugelassen (Stand: Dezember 2014). Der Fahrzeugbestand insgesamt beträgt etwa 40 Millionen Fahrzeuge und viele Nachbarländer, wie beispielsweise Frankreich oder die Niederlande, sind Deutschland in Bezug auf die zugelassenen Modelle ein Stück weit voraus. Da aber bestimmte Quoten erfüllt werden sollen und eine Verbesserung noch nicht in Sicht ist, wird jetzt überlegt wie das Elektroauto seinen Weg in die deutschen Straßen findet.

Sollten Sie noch kein Elektroauto haben, liegt das vermutlich neben den noch zu geringen Reichweiten der Modelle, den wenigen Ladestationen in Deutschland und am hohen Kaufpreis. Im Vergleich zu einem normalen Auto rechnet sich das Elektroauto noch nicht, auch wenn diese Autos ein sauberes Image besitzen. Durch die derzeit recht niedrigen Öl- und Benzinpreise wird ein Elektroauto noch unrentabler. Aus diesem Grund wird im Moment darüber diskutiert, ob eine Sonderabgabe auf Benzin eingeführt wird – als weitere Fördermaßnahme für die noch nicht so gut laufenden Elektromodelle, die aber so dringend benötigt werden.

Elektroautos sollen stärker verbreitet werden

Die Idee mit der Sonderabgabe auf Benzin stammt von Car-Direktor Ferdinand Dudenhöffer und besagt, dass für drei Jahre eine Abgabe von 1 Cent auf das Benzin erhoben werden soll, damit die Elektroautos gefördert werden können. Eine weitere Idee zur Förderung der Elektroautos stammt von Thomas Hausch, Deutschlandchef von Nissan, der für kostenlose Lademöglichkeiten der Elektroautos plädierte. Das Unternehmen hat auch schon Schritte in diese Richtung unternommen und versorgt die Kunden an verschiedenen Ladestationen kostenlos mit Strom. Letztendlich geht es also vor allem darum, die Weichen so zu stellen, dass in Zukunft wesentlich mehr Elektroautos in Deutschland unterwegs sind. Ohne verschiedene Subventionsmöglichkeiten scheint diese Entwicklung allerdings sehr schleppend voranzugehen. Auch wenn die Sonderabgabe auf das Benzin noch nicht abgesegnet ist, werden sehr wahrscheinlich weitere Schritte in diese Richtung unternommen, damit das Elektroauto attraktiver und bezahlbarer wird – denn das Interesse an dieser sauberen Alternative ist in jedem Fall vorhanden.

Bildquelle: © Horst Schmidt – Fotolia.com

Autorin: Verena Meier