Skip to main content

WESTFA

Bereits 1946 wurde von zwei Freunden im westfälischen Hagen die Firma Westfälische Apparatebau und Vertriebs GmbH gegründet. Zum Sortiment der kleinen Firma gehörte so ziemlich alles, was in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg in der Industrie und in Privathaushalten benötigt wurde. Ab 1948 begann man mit der Flüssiggasversorgung und später mit dem Vertrieb von Mineralöl. Wenige Jahre später wurden die ersten Zweigniederlassungen auf diesem Gebiet in Trier und Kindsbach in der Pfalz gegründet.

Bereits 1963 befasste man sich erstmals mit Gas als Treibstoff für Kraftfahrzeuge. Nach der deutschen Wiedervereinigung folgten weitere Niederlassungen in den neuen Bundesländern. 1992 schließlich firmierte man um zur WESTFA Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH und stieg in die Umwelttechnik ein. Inzwischen befasst das Unternehmen sich neben der Flüssiggas-Technik vorwiegend mit Solarenergie und den verschiedenen Wärmepumpen-Techniken sowie Pellet-Heizsystemen.

Im Bereich der Photovoltaik übernimmt die Firma WESTFA die kompletten Planungen individueller Anlagen, bietet aber auch konfektionierte Service-Pakete für die verschiedenen Einsatzgebiete an. Die Komponenten der Photovoltaik-Anlagen der Firma WESTFA stammen von verschiedenen Herstellern. Es kommen mono- und polykristalline Solarmodule in unterschiedlichen Größen und Leistungskategorien der Solar-Fabrik AG zum Einsatz. Als Wechselrichter werden die verschiedenen Modelle des Herstellers Fronius in die Anlagen integriert.

Die Montagetechnik wird je nach den örtlichen Gegebenheiten individuell für jede Photovoltaik-Anlage angepasst und von entsprechenden Herstellern bezogen.

Der Service der Firma WESTFA umfasst neben der Lieferung der kompletten Photovoltaik-Anlage die Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben zur Installation der Anlagen, aber auch Beratungen und Informationen über Förderanträge, Finanzierung und Rentabilitätsberechnungen.