Skip to main content

WESTFATEC

Das mittelständische Familienunternehmen WESTFA Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH im westfälischen Hagen wurde bereits kurz nach dem zweiten Weltkrieg gegründet, und zwar als Apparatebau- und Vertriebs-GmbH. Später konzentrierte sich die Firma hauptsächlich auf den Flüssiggas- und Mineralölvertrieb und blieb schließlich der Energieerzeugung treu, als 1992 das Tochterunternehmen WESTFATEC gegründet wurde, das sich ausschließlich der Umwelttechnik und dort insbesondere der Energiegewinnung aus reversiblen Energiequellen widmet.

Neben Photovoltaik- und thermischen Solaranlagen gehören Pellet- und Wärmepumpen-Heizsysteme zu den von der Firma WESTFATEC angebotenen Produkten. Im Bereich der Geothermie, also der Erdwärmenutzung ist WESTFATEC aufgrund der langjährigen Erfahrungen mit Wärmepumpentechniken aktiv. Die Nutzung der Erdwärme kann über Erdsonden oder Erdkollektoren erfolgen.

Erdsonden als Wärmelieferant für die Wärmepumpe bieten sich insbesondere dann an, wenn ein Grundstück nicht sehr groß oder bereits bebaut ist. Es werden Tiefenbohrungen bis zu einer Tiefe von 100 Metern durchgeführt, in denen Sonden eingebracht werden, die das ganze Jahr über die gleichmäßigen Temperaturen aus den tieferen Erdschichten an die Wärmepumpe liefern. Erdkollektoren nutzen nicht die Erdwärme aus tieferen Schichten, sondern werden nur etwa 1,5 Meter tief in Form von Rohrschlangen flach verlegt. Erdkollektoren dürfen nicht überbaut werden, da sie neben der gleichbleibenden Erdtemperatur auch die Sonnenerwärmung der Erde nutzen.

Die so aus der Erde gewonnene Wärme wird an die Wärmepumpe geleitet und dort zur Erwärmung der Heizflüssigkeit genutzt, die dann an die Heizflächen im Gebäude weitergegeben wird. WESTFATEC bietet unterschiedliche Wärmepumpen je nach Konstellation der Anlage und abhängig von der Wärmequelle an.