energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Wie lassen sich Energie, Wasser, Strom, Benzin und Heizkosten sparen, lohnen sich Energiesparlampen? Hier finden Sie Energiespartipps die dem Klimaschutz und dem Geldbeutel helfen.
freigeistlein
Ist neu hier!
Beiträge: 1
Registriert: 18.03.2010, 12:40

energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von freigeistlein » 18.03.2010, 12:43

energiesparen im haushalt beginnt in der küche.
voll argh wie viele sachen es gibt, an die man gar nicht denkt und überall kann man geld einsparen.
hab zum beispiel heute gelesen, dass man schon bei der abwasch enorm viel sparen kann.

healtheworld
Ist neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2010, 14:01

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von healtheworld » 19.03.2010, 14:04

oder man lässt sich gleich ein ganz neues haus designen wie dein link heute angibt, freigeist :P

Pure Efficiency

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Pure Efficiency » 25.05.2010, 13:47

Hallo Energiesparer!
Ein Guter Tipp an alle die Ihren Stromverbrauch überwachen und somit auch reduzieren wollen:

Die neuen Efergy E2 Strommonitore sind eine wahre Erleichterung was Monitoring angeht. Es besteht kaum Montageaufwand um ihn zu installieren und dank kabelloser Übertragung des Verbrauchs, auf eine tragbare LCD Anzeige, wird einem der aktuelle Verbrauch angezeigt egal in welchem Teil seines Hauses man sich befindet.

Hier ein Link mit mehr Infos zum Gerät:
http://strom-messen.grasgruen.it/

Das Gerät wäre auch in der Küche natürlich von Vorteil, da man die Verbrauchsanzeige überall mit hin nehmen kann. Somit kann genau überprüft werden welche Geräte am ärgsten Strom saugen.

Greets Pure Efficiency

Kevin_55
Ist neu hier!
Beiträge: 4
Registriert: 23.11.2010, 16:21

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Kevin_55 » 13.12.2010, 14:49

Das sag ich auch immer! in der Küche kann man soviel Energie sparen. Nur ein paar Tipps.

- Ofen nicht vorheizen und Restwärme nützen
- nichts Warmes in den Kühlschrank und Gefrierschrank stellen, braucht mehr Energie, kalt zu werden
- beim Kauf von Geräten auf die Energieklasse achten!
- Ofentür nach dem Backen öffnen, erhöht die Raumtemperatur und erspart etwas Heizen
- Geräte wie Kühlschrank, Gefrierschrank oder Spülmaschine nicht neben den Herd plazieren

Fallen euch noch weitere Tipps ein?

Benutzeravatar
norf
Ist neu hier!
Beiträge: 4
Registriert: 02.12.2010, 12:21

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von norf » 24.12.2010, 12:58

kühlschrankinnentemperatur überwachen und korrekt einstellen (7 grad reichen aus)
die küche wenig heizen, denn dann arbeiten kühlgeräte gegen heizung an
bei backvorgängen über 30min kann man 10min vor backzeitende den ofen ausschalten und die restwärme nutzen.
Egal auf welchem herd: Deckel sparen ca. 60% energie. Glasdeckel sogar noch mehr, da man zum prüfen, obs kocht oder nicht, den deckel drauflassen kann. Die optimale lösung für lange garvorgänge: Drucktopf

Primärenergie zum kochen/backen nutzen spart bis 70% im vergleich zu strom. Also idealerweise mit gas kochen/backen.

Bei einer elektrischen küche empfehle ich elektrokleingeräte wie eierkocher, reiskocher, brotbackautomat, wasserkocher, microwelle. Sie arbeiten bei kleinen mengen effizienter und oft automatisch.
weltrettungsactionheldentum^^ http://www.norforgo.com/est.html

Benutzeravatar
zuhausesparen
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2011, 09:27

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von zuhausesparen » 20.11.2011, 01:26

Hi ja das stimmt schon, das man mit vorher abwaschen damit auch sparen kann in der Küche. :)

Jazzmän
Ist neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 22.09.2011, 10:06

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Jazzmän » 24.11.2011, 11:44

Hallo ihr,
ich habe auch Mitte des Jahres mit dem sparen angefangen. Habe mir zB dort ein paar Infos geholt:
http://www.steckdose.de/
Hier in dem Forum habe ich auch noch gute Tipps gefunden. Es gibt einfach wahnsinnig viele Sachen, an die man so garnicht denkt... Ich finde man wird richtig "sparblind" mit der Zeit, dabei ist es echt nicht schwer :)

evoelzke
Ist neu hier!
Beiträge: 9
Registriert: 24.11.2011, 17:28

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von evoelzke » 04.12.2011, 11:59

Eine Möglichkeit für Bastler: Habe den Stromverbrauch meines Kühlschranks halbiert!! Statt Geld für einen neuen auszugeben spare ich jetzt 27Euro Stromkosten/Jahr. Hier ein paar Stichpunkte und Bilder: http://kuehlschrank-isolieren-daemmen.blogspot.com/
Einige Schritte davon sind wohl auch für weniger passionierte Bastler durchführbar.

Benutzeravatar
maxPower
Ist neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 24.01.2012, 10:38

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von maxPower » 13.02.2012, 16:54

Hallo,
hab noch einige kleine Stromspartipps für die Kücke:

Ofentür bei Nutzung nur zum herausnehmen der Speiße öffnen
Umluftherd verbraucht weniger Energie
Größe des Kochtopfs soll mit der Größe des Kochfeldes übereinstimmen
Topf mit ebenem Boden wählen, der die Energie gut weiterleitet
Gemüse mit wenig Wasser dünsten
Wasser für Kaffee oder Tee im Warmwasserkocher erwärmen
Bei Kauf einer Gefiertruhe auf No-Frost Geräte oder Low-Frost, Stop-Frost Geräten zurückgreifen
Gefrierfach oder Gefrierschrank nicht unter -18 Grad Celsius einstellen
Kühlgeräte nicht neben Heizung oder Backofen aufstellen
Gefriertruhe im keller aufstellen da keine direkter Sonneneinstrahlung herscht
Kühlschrank dicht?

evoelzke
Ist neu hier!
Beiträge: 9
Registriert: 24.11.2011, 17:28

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von evoelzke » 14.08.2013, 15:52

evoelzke hat geschrieben:Eine Möglichkeit für Bastler: Habe den Stromverbrauch meines Kühlschranks halbiert!! Statt Geld für einen neuen auszugeben spare ich jetzt 27Euro Stromkosten/Jahr. Hier ein paar Stichpunkte und Bilder: http://kuehlschrank-isolieren-daemmen.blogspot.com/
Einige Schritte davon sind wohl auch für weniger passionierte Bastler durchführbar.
Update nach 2 Jahren: der Kühlschrank läuft immernoch ohne Probleme. Details auf dem Blog: http://kuehlschrank-isolieren-daemmen.blogspot.de/

michaellausser
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 10.09.2013, 09:19

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von michaellausser » 26.09.2013, 21:45

Mir gefällt die Idee mit dem Kühlschrank isolieren richtig gut. Auch wenn man jetzt auch optischen Gründen die Türe vorne nicht isolieren kann, die Seite und und oben gehen immer.
Werde dies definitiv auch testen, da ich mein A Kühlschrank nicht gleich gegen eine A+++ tauschen werde um ein paar Euro zu sparen. Das rechnet sich leider nicht.

Wo man in der Küche noch sparen kann?
Möglichst soviel Wasser in den Nudeltopf geben, damit man den Deckel drauf lassen kann. Ich habs jetzt mal ausprobiert. Wenig Wasser geht ohne Deckel nicht, Ergebnis Herd bleibt auf 2,5 (von 3). Viel Wasser rein (natürlich vorher mit dem Wasserkocher zum kochen bringen) kann ich den Deckel drauf lassen und Herd auf unter 1 stellen. Am anfang muss man noch ein bisschen dabei bleiben, aber das pendelt sich ein.

Beleuchtung: In der Küche braucht man gut Licht. Oft werden unterbaulampen eingesetzt die viel Strom brauchen. Und diese Unterbaulampen lässt man auch gerne an, weil sie ein angenehmes Licht machen. Austausch gegen LED stripes.

Spülmaschine an den Warmwasseranschluss anschliessen hab ich noch nicht gelesen.

Dampfgarer bringt richtig viel. Standby Verbrauch der Geräte in der Küche prüfen. Einige Geräte können einen echt umhauen (Vollautomat o.ä.).

Viel Grüße
Michael
P.S. Weitere Tipps sammle ich auch hier

Nud
Ist neu hier!
Beiträge: 4
Registriert: 27.09.2013, 09:47

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Nud » 27.09.2013, 10:08

Tolle Infos und Tipps! Ich denke, dass der Stromverbrauch besonders bei Kühlschränken besonders intensiv ist, unabhängig davon, wie hoch die Energieeffizienz ist. Hat einer von euch sich mal Vorstellungen gemacht, wie man mit handwerklichen Umbaumaßnahmen die Stromkosten senken kann. ich überlege mir, die Gefriertruhe in die Horizontale umzubauen, damit die kalte Luft anders als bei stehenden Modellen schwerer entweichen kann und womit weniger Energie verbraucht wird, was förderlich für den Stromverbrauch ist und am Ende soll aus der Gefriertruhe ein flexibler Kühlschrank mit mehreren Schichten entstehen. Nötige Ersatzteile würde ich hier online auf http://www.siemens-home.de/store/ speziell für mein Siemens Modell nach Beratung einbauen lassen.

Kawert
Ist neu hier!
Beiträge: 5
Registriert: 30.06.2013, 15:57

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Kawert » 04.10.2013, 07:30

[quote="Kevin_55"]Kevin Schreibt: - Ofentür nach dem Backen öffnen, erhöht die Raumtemperatur und erspart etwas Heizen
-----------------------------------------

Wo wird denn die Wärme abgegeben, wenn die Ofentür zu bleibt?

Maria
Ist neu hier!
Beiträge: 5
Registriert: 01.11.2013, 20:41

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Maria » 01.11.2013, 20:47

Beim Kochen die Restwärme nutzen und einen Deckel benutzen habt ihr ja schon gesagt. Sachen die in einem Topf gekocht werden können, lassen sich auch prima in Handtücher wickeln und ins Bett stellen. So kann nichts Anbrennen oder Überkochen. Früher gab es dazu eigene Kisten, die zum Garen und Warmhalten genutzt wurden.

LG Maria

--
http://www.transitionsblog.de/

Energiepsarlampe
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 19.11.2013, 13:35

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Energiepsarlampe » 19.11.2013, 13:48

norf hat geschrieben:kühlschrankinnentemperatur überwachen und korrekt einstellen (7 grad reichen aus)
die küche wenig heizen, denn dann arbeiten kühlgeräte gegen heizung an
bei backvorgängen über 30min kann man 10min vor backzeitende den ofen ausschalten und die restwärme nutzen.
Egal auf welchem herd: Deckel sparen ca. 60% energie. Glasdeckel sogar noch mehr, da man zum prüfen, obs kocht oder nicht, den deckel drauflassen kann. Die optimale lösung für lange garvorgänge: Drucktopf

Primärenergie zum kochen/backen nutzen spart bis 70% im vergleich zu strom. Also idealerweise mit gas kochen/backen.

Bei einer elektrischen küche empfehle ich elektrokleingeräte wie eierkocher, reiskocher, brotbackautomat, wasserkocher, microwelle. Sie arbeiten bei kleinen mengen effizienter und oft automatisch.


Also das mit den 7 Grad seh ich schon kritisch, denke mal das das die Haltbarkeit von Fleisch schon beinträchtigt! Das mit dem Wasserkocher ist nen guter Tipp, mach ich auch immer so. Den Tipp hab ich hier http://www.gefriervergleich.de/ratgeber ... nfografik/ auch schon gesehen.

Wagner
Ist neu hier!
Beiträge: 1
Registriert: 04.02.2015, 16:07

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Wagner » 04.02.2015, 16:20

norf hat geschrieben: Egal auf welchem herd: Deckel sparen ca. 60% energie. Glasdeckel sogar noch mehr, da man zum prüfen, obs kocht oder nicht, den deckel drauflassen kann. Die optimale lösung für lange garvorgänge: Drucktopf

Primärenergie zum kochen/backen nutzen spart bis 70% im vergleich zu strom. Also idealerweise mit gas kochen/backen.
Wow! Ich wusste wirklich nicht, wie viel sowas ausmacht. Man muss halt immer gucken, wo man sparen soll bei den Preisen, die in die Höhe schießen.
Wird mal Zeit, dass ich mir zu den Töpfen fehlende Deckel kaufe. ;)
Ich habe letztens ein bisschen rumrecherchiert und vielleicht wäre so eine kleine, umweltfreundliche Kühlbox bei dem Wetter gar nicht mal so verkehrt. :D

http://manugoo.de/meinung-abgeben/einge ... ermometer/

Energiefreak
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 05.02.2015, 10:57

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Energiefreak » 05.02.2015, 11:22

Das mit den 7 Grad muss nicht kritisch gesehen werden. Das ergibt sich dadurch, dass diese Temperatur nicht im gesamten Kühlschrank befindet. Je weiter oben, desto wärmer ist es. Schnell verderbliche Ware muss deshalb in dem Fach über den Schubladen aufbewart werden. Hier ist die Temperatur dafür genau richtig.

Energiefreak
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 05.02.2015, 10:57

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von Energiefreak » 09.02.2015, 13:01

Heute habe ich einen dazu passenden Blogbeitrag gefunden: http://swidgy-blog.de/stromfresser-kueche/

EngelMarco
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2014, 09:47

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von EngelMarco » 20.02.2015, 08:51

Wow das mit dem Deckel hätte ich nicht gedacht! Zum glück mache ich die meisten Dinge eh schon im Drucktopf :D

Benutzeravatar
123energie
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2013, 09:23

Re: energiesparen im haushalt beginnt in der küche

Beitrag von 123energie » 07.05.2015, 10:07

Oft bringen ganz einfache Dinge wertvolles Einsparpotential. 8) Konsequent den Deckel auf den Topf macht beispielsweise 40 Prozent weniger Energieverbrauch. Denn wenn man bei fünf Kochvorgängen pro Woche den Topfdeckel benutzt, macht das rund 46 Euro und 100 Kilogramm weniger Kohlendioxid im Jahr. :D Eine ganze aktuelle Checkliste zum Energiesparen am Herd gibt's auf unserem Blog: http://blog.123energie.de/wie-strom-spa ... n-am-herd/

Antworten