Stirlingmotor Blockheizkraftwerk

Förderung und Finanzierung ist hier das Thema - Welche Förderprogramme gibt es? Welche Energieeinsparung wird gefördert, welche finanziellen Förderungen lohnen sich?
Antworten
Löwenzahn
Ist schon lange dabei!
Beiträge: 120
Registriert: 06.06.2008, 15:21

Stirlingmotor Blockheizkraftwerk

Beitrag von Löwenzahn » 29.07.2009, 15:15

Hallo,

im Zusammenhang mit Blockheizkraftwerken liest man immer wieder etwas von einem Stirlingmotor. Da ich mich mit technischen Dingen nicht so gut auskenne, weiß ich ehrlich gesagt nicht, was ein Stirlingmotor ist. Ich habe mich mal informiert und erfahren, dass der Stirlingmotor Blockheizkraftwerk es ermöglicht, dass BHKW mit regenerativer Energie funktionieren. Außerdem habe ich herausgefunden, dass der Stirlingmotor mit jeder Art von Wärme funktioniert, die ihn antreibt.

Aber genau verstehe ich das trotzdem nicht. Kann mir vielleicht jemand die Funktionsweise des Stirlingmotors und den Zusammenhang mit dem Blockheizkraftwerk so erklären, dass auch eine technisch unbegabte Person es versteht ? :)

LG
Löwenzahn

rumor
Wohnt hier!
Beiträge: 478
Registriert: 25.09.2008, 22:01

Beitrag von rumor » 31.07.2009, 18:50

Im prinzip ist ein stirlingmotor folgendes:

2 Glaskolben mit unterschiedlichen gasen die sich bei erwärmung unterschiedlich ausdehnen und dadurch etwas in bewegung versetzen.

Hab leider grad kein schema da, aber das ist die grundfunktion, wärme in bewegung umzusetzen.

Normale BHKWs arbeiten allerdings mit nem kleinen verbrennungsmotor der nen generator anschiebt und dessen abwärme zum heizen genutzt wird

Päule
Kennt sich aus!
Beiträge: 78
Registriert: 18.08.2008, 22:55

Stirlingmotor Blockheizkraftwerk

Beitrag von Päule » 03.08.2009, 20:56

Hi Löwenzahn,

der Stirlingmotor wird immer dann eingesetzt, wenn eine schlecht nutzbare Energieform Verwendung findet. Sie wird dann zumindest in Bewegungsenergie umgesetzt. Der Stirlingmotor kann mit allen möglichen Wärmequellen betrieben werden. Gerade beim Stirlingmotor Blockheizkraftwerk verwendet man wohl gerne Gas.

Es gibt aber auch kleine Stirlingmotoren, die sich schon allein durch die Berührung mit der warmen menschlichen Hand in Bewegung setzen. Im Prinzip bewegt der Kolben sich dadurch, dass an einer Seite Wärme erzeugt wird und an der anderen Kälte. Das wechselt sich in ganz schnellen Schritten ab, so dass sich der Kolben hin und her bewegt. Das besondere am Stirlingmotor ist, dass er keine Abgase erzeugt, weil das Gas immer im Motor bleibt.

Lieber Gruß
Päule

Antworten